Jan-Gerds Blog


Nicht viel zu sagen

Der ein oder andere mag sich fragen, warum hier in letzter Zeit so wenige Beiträge erscheinen, während das Zentrum täglich gleich mehrere erhält und selbst der Ali mich in letzter Zeit in Sachen Aktualität locker toppt. Wie ihr wisst, wohne ich jetzt seit recht genau zwei Monaten in Münster und leiste hier meinen Zivildienst ab. Der ist keineswegs so langweilig, dass ich nichts darüber zu schreiben hätte, ich darf es nur nicht. Die ärztliche Schweigepflicht trifft nämlich nicht nur Ärzte, sondern genau so auch jeden anderen Mitarbeiter des Krankenhauses, bis runter zum kleinsten Licht – mir. Die Dinge, über die ich trotz Schweigepflicht schreiben dürfte, gelten dann zum Teil noch als „Betriebsgeheimnis“ und was dann noch überbleibt, erlebt ihr eh jeden morgen selber: Kaffee kochen. Nun ist Münster auch sonst eine schöne Stadt, aber was soll man viel dazu schreiben, außer dass es sich hier gut lebt? Vielleicht, dass es in der Nähe des Bahnhofs einen Laden gibt, der nichts (…)

Gesamten Post lesen »

Zugphilosophen

Neulich im Zug von Münster nach Coesfeld fuhr mit mir ein älteres Ehepaar. Die beiden stiegen in Münster mit mir zusammen ein, setzten sich einander gegenüber in ein Abteil und schwiegen sich eine gute halbe Stunde einander an. Dann, irgendwo zwischen Billerbeck und Lutum sagt sie zu ihm Bei Karstadt kannst jetzt auch eine Kundenkarte kriegen. Darauf er: Hmm Danach wechselten sie die restliche Viertelstunde kein Wort mehr und stiegen in Coesfeld aus, wieder ohne etwas zu sagen.

Bild dir deine Meinung

Weil der Sommer länger hält als manch einer vermutet hätte und ich doch so gerne Eis esse, war ich heute nachmittag beim schönen Wetter mit Vicky in der Eisdiele. Bis hier der wohl belangloseste Post im ganzen Blog. Ich hätt‘ ja auch nichts dazu geschrieben, wenn das Eiscafé San Remo in Südlohn-Oeding nicht so ganz eigene Vorstellungen von Kundenservice hätte. Auf der Karte war nämlich ein riesig großer Vierjahreszeiten-Becher für ~9€, der mich unwiderstehlich anlächelte. Also schnell bestellt und dann rein damit – denkste! „Gibt es Sonntags nicht, wenn so viel los ist“ war die lapidare Antwort der Kellnerin. Das kann man vielleicht bei 30° im Hochsommer verstehen, wenn jeder Tisch besetzt ist, aber nicht, wenn nur gut die Hälfte aller Plätze belegt sind. Wenn man die Dinge, die man auf der Karte stehen hat, gar nicht verkauft, dann sollte man sie auch nicht draufschreiben und damit werben. Kein Restaurant käme auf die Idee, am Wochenende keine Steaks zu verkaufen und (…)

Gesamten Post lesen »

iCandy

Das ist das neue iTunes 7, dass es seit heute zum Download gibt, jetzt mit sehr schönen Cover-Ansichten und dem neuen iTunes Store (ohne das „Music“), der jetzt auch Filme (vorerst nur von Disney und Co.) verkauft. Die Cover sucht und spichert iTunes auf Wunsch automatisch; dass das bei den Kassierern und der Mediengruppe Telekommander (die mit dem Shirt) scheitert sei verziehen. Das ganze Programm als solches hat auch ein etwas abgeändertes Design spendiert bekommen und die Note im Logo ist nun blau statt grün. War sonst noch was? Ach ja, neue iPods gibt es. Und zwar gleich alle: Der iPod shuffle sieht jetzt komplett anders aus, der nano ähnelt mehr dem mini und den neuen iPod gibt es mit 30 und 80GB, beide mit 60% hellerem Display im Vergleich zum Vorgänger. Das 30GB-Modell wurde außerdem um 50$ im Preis gesenkt.

Quote of the day, 11.09.06

„Natascha Kampusch? Ist das nicht die, die fordert, daß mehr Frauen zu Hause bleiben sollen?“ Titanic | Das endgültige Satiremagazin | Online Da gibt es jetzt auch das Goebbels-Plakat als Hintergrundbild. Technorati-Tags:BILD, Titanic, Goebbels, Satire, Natascha, Kampusch, Natascha Kampusch

Windows Vista RC1

Seit einigen Tagen darf man sich als Teilnehmer an Microsofts Customer Preview Programm das neue Windows Vista, Release Candidate 1 herunterladen. Den Unterschied zu den vorherigen Releases erkennt man schon am Namen: Es ist keine Beta-Version mehr. Da ich damals einer der der glücklichen war, die die Beta ausprobieren durften, und ich meinen CD-Key nicht verlegt habe, durfte ich mich also das gut vier Gigabyte große DVD-Image bei Microsoft herunterladen, brennen und dann Vista installieren. Die Installation verlief einfach und reibungslos. Die DVD ist zwar auch bootfähig, ich habe mich aber zum Setup aus Windows XP heraus entschlossen. Dadurch bietet sich dann auch gleich die Möglichkeit, das XP-System upzudaten, was mir dann aber doch zu riskant war. Stattdessen musste meine Linux-Partition für die Installation herhalten – Adieu Suse, Aloha Vista! (Bild anklicken für Installationsshots) Was nach der Installation gleich auffällt: Microsoft war großzügig – ein frisches Windows Vista Ultimate grinst einem entgegen, dem Spieltrieb sind also keine Grenzen gesetzt. Die (…)

Gesamten Post lesen »

Noch viel vor

Wenn es denn mit dem angedachten Zooführer wirklich was werden soll, dann sind noch einige Zoos und Tierparks zu besuchen, wie Google Eath zeigt. Wer meldet sich freiwillig, den ein oder anderen zu besuchen, Fotos zu machen und einen Bericht zu schreiben? Wenn es was wird mit dem Bloggertreffen im großen Kreis, dann findet sich da ja vielleicht noch der ein oder andere Co-Autor und Hobbyfotograf für ein umfassendes Nachschlagewerk der deutschen Tierhäuser. Der Gedanke gefällt mir auf jeden Fall inzwischen immer besser, auch wenn es Anfangs eine reine Schnapsidee war. Ich würde  auf jeden Fall Münster, Arnheim und/oder Rheine übernehmen können, aber erstmal müsste man sich da auf ein Format einigen (Blog, Wiki oder vielleicht sogar E-Book als PDF zum Ausdrucken?) und vielleicht so ein Grunddesign festlegen. Anschließend könnte jeder wann immer er (oder sie) Zeit und Muße hat einen Bericht schreiben und mit ein oder zwei Fotos garnieren - sämtliche Fotos immer mit reinzupacken halte ich für sinnlos, man kann ja den Flickr-Link (…)

Gesamten Post lesen »

Überwachung

Wie man ja schon an den Google Analytics-Karten und performancing-Statistiken, die ich hier ab und an mal poste, sieht, lasse ich ausfürhlich Buch führen über alles, was auf meiner kleinen Seite so vorfällt. Im Falle des linkr tue ich das sogar selber, sozusagen von Berufs wegen, weil ich ja versuche, möglichst alle XML-Respones von flickr zu cachen, damit die Seite dann schneller lädt, wenn das gleiche Bild erneut angefordert wird. Ein netter Nebeneffekt davon ist die linkr cache gallery, die sämtliche (!) bislang mit besagtem Tool verlinkte (oder auch nur angesehene) Bilder entählt. Sind erstaunlich viele (über 700), scheint also ganz gut anzukommen. Leider folgt die Bildansicht keiner nachvollziehbaren Sortierung, aber hübsch anzusehen ist das ganze trotzdem. Screenshots gibt’s nicht, selber klicken!

Von wegen Wiedervereinigung

Bitte einmal auf das Bild klicken für besseren Überblick. Bin ich zufällig beim Stöbern in Google Analytics drüber gestolpert: Ein Besucher aus „West Berlin“ – in den USA! Bevor sich jemand wundert, warum nur so wenige Punkte auf der Karte sind: Diese Karte ist die vom linkr, die vom Blog sieht im Moment so aus (für diesen Monat): Was mir beim Posten der Bilder gerade auffällt ist, dass der Windows Live Writer auch problemlos mit PNGs zrecht kommt, obwohl er standardmäßig nur JPG- und GIF-Dateien anzeigt.